Header von beutelpost.de - Beutelpost - Christoph schreibt aus Australien

Seit Donnerstag hat für uns das harte Leben eines Backpackers begonnen – unsere Eltern haben uns beim “flashpackers”, einem Hostel in Noosa, abgesetzt und sind weiter Richtung Brisbane gefahren. Für uns heißt das: Ab jetzt gehts ans Gesparte!
Naja, dem ist ja leicht beizukommen, indem man sich nen Job sucht und Geld verdient – dachten wir zumindest.
Leider geht das nicht so schnell mit dem Geldverdienen, denn man muss ja erstmal jemanden finden der uns einstellt. Also auf zum Copyshop und ein paar CVs (also Lebensläufe) ausgedruckt für 20ct pro Kopie; ganz schön happig…
Dann ab in die Sunshine Beach Road und die Cafes abklappern: ” We’re two German backpackers looking for a job here in Noosa.” Keine Ahnung wie oft wir jetzt schon ein Gespräch so angefangen haben.
Leider war unsere Jobsuche in dieser Straße nicht so erfolgreich, außer dass wir von mehreren Cafébesitzern in die Hastingstreet, die örtliche Flaniermeile, verwiesen wurden, weil dort wohl mehr los sei.
In der Tat wurden wir dort auch einige resumes (= CV) los, jedoch meistens mit dem Zusatz, dass wir wahrscheinlich noch ein paar Wochen bis zum Ferienbeginn warten müssten, da dann viel mehr los sei. Wir könnten allerdings noch zur Gympie Terrace, einer Straße am Noosa River, und dort die Cafés und Restaurants besuchen…
Also liefen wir gestern bis nach Noosaville und durch die Gympie Terrace und HEY! Die Gaststätten in Noosa sind alle von der Urlaubssaison abhängig, was für eine Neuigkeit!
Naja, jetzt heißt es erstmal abwarten und Tee trinken Urlaub machen ;)

Kommentare


Meine Beutelpost gefällt dir auch ganz allgemein? Wunderbar!
Zeige es deinen Freunden und verpasse keine Neuigkeiten: