Header von beutelpost.de - Beutelpost - Christoph schreibt aus Australien
Kategorie: Best Of
AUSTAUSCHJAHR

03:30 Mein iPod macht Marimbatöne.
03:37 Ich stehe auf. Das Duschwasser ist tatsächlich warm.
04:16 Ich hab zu unserem Haus “Tschüss” gesagt…
04:34 Es geht los! Rauf auf die Autobahn. Im Radio läuft The Way It Is von Bruce Hornsby. Ich glaube, das Lied wird jetzt auf ewig für mich “Abschied” bedeuten.
04:39 Wir überholen den Schienenersatzverkehr nach Oldenburg. Es sitzen vier Leute im Bus.
04:48 Eine perfekte Mondsichel auf der linken Seite.
05:17 Wir fahren an Delmenhorst vorbei. Ich winke mental Oma und Opa.
05:39 Warum bietet Facebook in der Version ohne Fotos an, Leute auf Fotos zu markieren?
05:43 NDR2 sendet schon um Viertel vor Sechs Frühstück bei Stefanie!
06:47 Ohne Stau durch den Elbtunnel durch! :)
07:09Erfolgreich im Terminal 2 des Flughafen Hamburg angekommen.

Terminal 2 in Hamburg

07:12 Es gibt hier bestimmt 20 WLANs, aber ALLE sind gesichert! Bis auf eines: Ein einziges heißt “public”, man meint, es ist “öffentlich”. Klick. “Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.” Arrr!
07:32 Frühstück mit Crossaint, Butter, Himbeermarmelade und Orangensaft. Flughafenmäßig 6,40 Euro.

Mein Frühstück!

07:54 Ich verabschiede mich von meinen Eltern – großes Drücken und ein paar Tränen.
08:01 Treffen mit den anderen Schülern, die heute mit Southern Cross nach Down Under fliegen.
08:12 Eingecheckt und Gepäck abgegeben, es ist bis Melbourne durchgebucht. Hoffentlich kommt es GENAU DA auch an.
08:39 Gruppenfoto mit dreizehn Kameras. Dauert…
08:42 Nochmal drei Kameras…
09:08 Das Boarding beginnt. Auf der Aussichtsterasse des Flughafens stehen Mama, Papa, Wini und auch Opa, der mich auch noch mal sehen wollte. Während ich durch den Finger gehe, winke ich ihnen nochmal.
09:19 Wir rollen zur Startbahn, schnallen uns an, stellen die Sitze senkrecht, lernen, wie man die Sauerstoffmaske benutzt und heben ab.
09:39 Mit nem Corny und nem O-Saft werde ich die Stunde überstehen.
10:02 Ist das weiße da unten Schnee?? Nur warum ist der so partiell und nicht überall???

Schnee?!

10:28 Gelandet in München. 2 Grad, schönster Sonnenschein. Wir warten drinnen auf den Anschlussflug.
11:27 Werktags außerhalb der Ferien ist die iPhone-Dichte an Flughäfen enorm hoch.
12:55 Rein ins nächste Flugzeug!
12:58 Die Sitze in der ersten Klasse sind quasi Wohnzimmer: Sofa, Kissen, Riesenbildschirm!

First Class...

13:01 Die Sitze in der Economy sind ganz normal… Aber es gibt ein Unterhaltungssystem! Mein erstes Mal Langstrecke!

Bordunterhaltungssystem

13:14 Die Maschinen laufen und wir heben ab. Endgültig weg von Deutschland…
13:35 Unter uns ziehen die Alpen vorbei.
13:54 Singapore Airlines teilt ordentlich aus: Erfrischungstücher, Zahnbürsten, Socken, Kopfhörer, Erdnüsse…
14:45 Ich stelle meine elektronischen Geräte auf Singapur-Zeit um und reise dabei sieben Stunden in die Zukunft!
21:52 Das Essen kommt! Zur Vorspeise Lachs mit Kartoffelsalat (sehr lecker!), als Hauptgang Thai-Curry mit Reis (hat das Attribut Thai echt verdient – ziemlich scharf!), ein Zitronentörtchen (höchst deliziös!) zum Nachtisch sowie Käse mit Brötchen.
22:48 Draußen wird’s langsam dunkel.
23:22 Versuche zu schlafen.
23:24 Man kann die Kopfstütze so verstellen, dass man den Kopf anlehnen kann!!! Genial!
00:33 Aufgewacht. Wir fliegen über den Iran. Wieder eingeschlafen.
02:13 Aufgewacht. Es gibt frische knackig kalte Äpfel! Nicht wieder eingeschlafen sondern zugegriffen!
02:24 Warum ist es denn Nacht, wenn wir über Indien fliegen! Laut Satellitenbild ziehen unter uns die verschiedensten und interessantesten Landschaften vorbei…
02:52 Könnten die Babys in diesem Flugzeug BITTE aufhören zu schreien?
04:06 Nächster Schlafversuch.
05:13 Aufgewacht.
05:46 Frühstück mit gebratenen Nudeln, Brötchen, Marmelade, Rührei, Früchten, Joghurt und nem Muffin!
05:48 Sogar diese Nudeln sind scharf… Und der Kaffee geht gar nicht. Aber der Muffin ist geil!!
06:43 Die Sonne geht auf!

Sonnenaufgang

07:16 Landeanflug auf Singapur: Ein überwältigender Anblick von Hochhäusern.

Landeanflug auf Singapur

07:31 Erfolgreich gelandet! :)
08:34 Warten vor der Passkontrolle bei total entspannter und ruhiger Athmosphäre.
08:40 Erfolgreich nach Singapur eingereist. :)
08:49 Angeblich hat Singapur ein Wasserproblem. In der Wartehalle steht unter anderem ein riesiges Wasserspiel. Hmm.

Die Empfangshalle

09:06 Platz! Dafür, dass Singapur ein Stadtstaat und durch seine Lage auf einer Insel räumlich sehr begrenzt ist, haben sie sich nen ziemlich großzügigen Flughafen gegönnt.
09:10 Mecces gesichtet!
09:15 Raus aus dem klimatisierten Flughafen, rein ins Original-Singapur-Klima! 30 Grad und bestimmt 100% Luftfeuchtigkeit – Äquator eben.
09:17 Ich bin durchgeschwitzt.

Kommentare


Meine Beutelpost gefällt dir auch ganz allgemein? Wunderbar!
Zeige es deinen Freunden und verpasse keine Neuigkeiten:
AUSTAUSCHJAHR

Meine letzten Stunden hier in Wilhelmshaven laufen, der Zeitpunkt des Abschieds rückt unaufhaltsam näher. Langsam sehe ich die Dinge bewusster an, in dem Wissen, dass ich sie bald für ein ganzes Jahr nicht mehr sehen werde.

Gestern war ich mit meinen Eltern noch ein letztes Mal am Südstrand und wir haben bei dem genialen Wetter die Januarsonne genossen. Ich habe natürlich auch viele viele Fotos gemacht, schließlich gab es nahezu Windstille und dieses seltene Phänomen musste ja ausreichend in Bildern festgehalten werden! Unter anderem mit diesen Bildern werde ich meiner Gastfamilie Wilhelmshaven vorstellen und sie werden denken, dass es eine wundervolle Stadt ist…

Kommentare


AUSTAUSCHJAHR

Nur noch 10 Tage bis zum Abflug! Der Countdown läuft…

Ob ich schon aufgeregt bin? Es geht so. Ich bin natürlich schon gespannt auf das, was mich am anderen Ende der Welt erwartet, schreibe fleißig E-Mails mit meiner Gastfamilie und blicke jeden Tag sehnsüchtig auf die Wettervorhersage für Melbourne: 25 Grad und bestes Sonnenwetter… Aber irgendwie habe ich noch gar nicht so richtig realisiert, dass ich demnächst mein gesamtes bisheriges Leben hinter mir lassen und mehr als 16.000 Kilometer von der Heimat entfernt leben werde, in einem Land, in dem alle komisches Englisch reden (Ha ye goin’? anstatt How are you?) und ich bisher noch niemanden wirklich kenne. Ich glaube, die ganze Dimension dieses Abenteuers werde ich erst richtig begreifen, wenn ich “drüben” angekommen bin.

Ab dem morgigen Montag werde ich dann nochmal eine Woche in die Schule gehen, um dann am Freitag um viertel nach eins für die nächsten 360 Tage das letzte Mal vom Cäci-Gelände nach Hause zu fahren…

Von meinen nicht in Wilhelmshaven lebenden Familienmitgliedern (Oma, Opa, Onkel, Tante, Cousin, Cousine…) habe ich mich schon an Weihnachten verabschiedet, und in den nächsten Tagen werde ich wohl noch vielen vielen Leuten mehr Auf Wiedersehn sagen. Es ist ziemlich komisch, Leuten, die man täglich sieht, für ein GANZES JAHR Tschüss zu sagen. Wahrscheinlich für beide Seiten.

Wie gesagt: Richtig begreifen werde ich das Ausmaß dieses Abschieds wahrscheinlich erst, wenn ich tatsächlich in Australien bin und alles plötzlich ganz anders ist.

Kommentare


Meine Beutelpost gefällt dir auch ganz allgemein? Wunderbar!
Zeige es deinen Freunden und verpasse keine Neuigkeiten: