Header von beutelpost.de - Beutelpost - Christoph schreibt aus Australien
AUSTAUSCHJAHR

Da wählt also die einflussreichste und mächtigste Nation der Welt den Mann, der für die nächsten vier Jahre ihr Präsident sein und damit die Geschicke des Landes (und der restlichen Welt) lenken soll, und auf der Titelseite Australiens größter Zeitung liest man über – ein Pferderennen.

Kein Scherz.

2012-11-07 Titelseite Herald Sun - IMG_7680-3

Seeeeehr wichtige News.

Ich bin ungewöhliche Feiertage inzwischen ja geradezu gewohnt, aber bisher dachte ich, die Zelebrierung des Geburtstages des Monarchen (!) eines circa 16.000 Kilometer (!!) entfernten Landes, mit dem man verfassungstechnisch außer dem formalen Staatsoberhaupt nix mehr zu tun hat, wäre der Höhepunkt gewesen. Naja – gestern wurde ich eines besseren belehrt: Die britische Gehirnmanipulation Kulturvererbung Einflussnahme ging sogar so weit, dass man für den Melbourne Cup – so heißt die Veranstaltung – einen Victoria-weiten Feiertag ausrief!

Zugegeben, dieses Rennen ist eines der renomiertesten seiner Art und mit etwas über 6 Millionen australischen Dollar auch nicht gerade klein dotiert. Aber hallo?! Es ist ein Pferderennen. Ein Pferdörennöööön!!

Die Leute hier scheinen jedoch geradezu davon besessen zu sein… Es waren ungefähr 106.000 Zuschauer direkt vor Ort, knapp 2,7 Millionen verfolgten das Spektakel live im TV und schlappe 150 Millionen Dollar wurden beim Wetten auf den Kopf gehauen. Nicht von schlechten Eltern, diese Zahlen.

Fernsehpublikum Melbourne Cup - Visualisierung Wilhelmshaven

So viele Leute haben sich das angesehen. Die Legende ist völlig willkürlich gewählt.

Naja, vielleicht muss ich das ganze im Verhältnis sehen. Bei uns in Deutschland steht am letzten Bundesliga-Spieltag, beim DFB-Pokalfinale oder während des WM-Endspiels auch das ganze Land Kopf, die Amerikaner fröhnen ihrem Super Bowl und in Indien wird man bei Cricket ganz verrückt. Und das man für solch ein Sportereignis einen Feiertag hat, das… kommt vermutlich daher, dass… Australier gerne Feiertage haben! :D ;)

Für’s Protokoll: Gewonnen hat Green Moon.

(PS: Zum Thema “Stellenwert der Politik” hab ich vor kurzem dieses Zitat auf Facebook gelesen, das die Situation ganz gut trifft: “POLITICS IN USA: Everyone going ape shit, 3 fucking debates, a black guy and some rich cunt. POLITICS IN AUSTRALIA: A red headed chick and a speedo wearing idiot, no one really gives a flying fuck, voting’s compulsory.”)

(PPS: “ape shit” = völlig verrückt, “cunt” = Person, “chick” = Frau, “no one gives flying fuck” = niemanden interessiert’s. Für den Fall, dass ihr mit australischer Umgangssprache nicht vertraut seit. ;-) )

Kommentare


Meine Beutelpost gefällt dir auch ganz allgemein? Wunderbar!
Zeige es deinen Freunden und verpasse keine Neuigkeiten: